Ausgangslage

Wirtschaftsprüfungsgesellschaften sind einer Vielzahl von Herausforderungen ausgesetzt: Komplexe Regulierungen auf internationaler Ebene, zunehmende Digitalisierung von Aufgabenfeldern, Globalisierungen der Märkte und steigende Wünsche von Mandanten. Hinzu kommt ein getrübtes Image in der Öffentlichkeit, ein in sich heterogener Berufsstand sowie diverse Anforderungen des Nachwuchses. All diese Faktoren zwingen Wirtschaftsprüfer dazu, ihre Rolle umzudenken und ihre Leistungen weiterzuentwickeln. Ziel des Projektes war es, diesen Anspruch weiter zu stützen und ein zukunftsorientiertes, kommunikatives Leitbild für den Berufsstand der Wirtschaftsprüfer zu entwickeln.

Ansatz

In vier Schritten hat VORN gemeinsam mit dem IDW ein neues Leitbild für den Berufsstand entwickelt: Systematisch, pragmatisch und kollaborativ. Durch Workshops und mittels Desk Research wurde ein umfangreiches Verständnis über die Dynamiken, den Wettbewerb, verschiedene Stakeholder-Gruppen, das Leistungsspektrum entwickelt und strategische Herausforderungen mit Einfluss auf die Entwicklung des Leitbilds gebildet. In qualitativen Interviews mit Stakeholdern, Wirtschaftsprüfern und Mandanten wurden die Erkenntnisse geschärft. In vier co-kreativen Workshops wurden die einzelnen Bestandteile des Leitbildes erarbeitet und auf Basis von Personas und Kommunikationsprofilen wurden diese Bestandteile kommunikativ geschärft. Zusätzlich wurde eine Kommunikationsstrategie entwickelt, die das neue Selbstverständnis in den Berufsstand und in die Wirtschaft trägt.

Ergebnis

Ein nachhaltiges Leitbild für einen ganzen Berufsstand, was den Weg in die Zukunft ebnet und klare Handlungsempfehlungen liefert. Das Leitbild spricht für alle Akteure im Berufsstand und bietet Ableitungen für kleine, mittelgroße und große Wirtschaftsprüfungsgesellschaften.